• Lesedauer:3 min Lesezeit
  • Beitrag zuletzt geändert am:26. Juni 2022
  • Beitrags-Kategorie:Culture / Living
You are currently viewing Die Geschichte von Ligne Roset und des Togo Sofa’s
Die Togo Couch von Ligne Roset / Michel Ducaroy

Ligne Roset ist ein Symbol für elegantes und modernes Wohnen

Das bekannte französische Möbelunternehmen Ligne Roset stammt aus bescheidenen Verhältnissen. Antoine Roset gründete das Unternehmen im Jahr 1860. Als Familienunternehmen begann Roset mit der Herstellung von Holzschirmen, Spazierstöcken und Stuhlgestellen. Nach dem Zweiten Weltkrieg änderte sich das Geschäftsmodell schnell. Antoines Enkel Jean begann mit der Herstellung von Tischen, Stühlen und Betten für den gewerblichen Gebrauch und für Institutionen. Nach zehn Jahren auf dem industriellen Markt begannen die Söhne von Jean, das Unternehmen neu zu beleben und auf dem heimischen Markt Fuß zu fassen. Die Brüder gehen eine Partnerschaft mit einflussreichen Innenarchitekten und Designern ein, insbesondere mit Michel Ducaroy. Die Marke Ligne Roset, wie wir sie kennen, wurde 1973 mit der Eröffnung ihres ersten Geschäfts offiziell. Anlässlich dieses bedeutenden Ereignisses präsentierte Ligne Roset am selben Tag das von Ducaroy entworfene Sofa Togo.

Das Togo Sofa
Das Togo Sofa (Bild: ligne-roset.com)

Als Familienunternehmen ist Ligne Roset bestrebt, seine inneren Werte zu bewahren und nur mit den bahnbrechendsten und renommiertesten Designern zusammenzuarbeiten. Zu den Designern auf dieser beeindruckenden Liste gehören Didier Gomez, Pascal Mourgue, Peter Maly, Pierre Paulin, Inga Sempe und die Brüder Bouroullec. Diese Sorgfalt und die erhöhte Aufmerksamkeit für Qualität und Design haben dem Haus zahlreiche Via-Auszeichnungen eingebracht. Einige Designer waren so einflussreich, dass Ligne Roset sie kürzlich neu aufgelegt hat, wie z. B. das Tagesbett von Pierre Paulin.

Ligne Roset ist bekannt für ihre künstlerische Zusammenarbeit mit etablierten und aufstrebenden zeitgenössischen Designtalenten und bietet ihren Kunden eine ganzheitliche Kollektion, die Einrichtungsgegenstände, dekorative Accessoires, Beleuchtung, Teppiche und Textilien umfasst.

Wie sich Ligne Roset von anderen Möbelherstellern unterscheidet

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal, das Ligne Roset von anderen Herstellern unterscheidet, ist die Tradition, in dynamische Kooperationen mit Designern zu investieren. Ein tief verwurzelter Glaube an Design, gepaart mit Investitionen und technologischer Innovation, hat es Ligne Roset ermöglicht, sich von einem kleinen Unternehmen zu einem multinationalen Konzern zu entwickeln. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung im Jahr 1860 in Familienbesitz.

Der Togo Sessel Trend

Die Meinungen über Togo sind sehr geteilt: Entweder man mag dieses neue lässige Design oder man findet, dass Togos Falten definitiv unordentlich sind! Vielleicht ist es sein gefaltetes oder sogar zerknittertes Aussehen, wie die Miesepeter sagen werden, das ihn zu einem einzigartigen dekorativen Element macht. Der von Roset präsentierte ungewöhnliche Stuhl wurde mit dem René-Gabriel-Preis ausgezeichnet, da die Fachwelt seinen innovativen Ansatz und Stil anerkennt.

Für seine Zeit ist der Sessel Togo ungewöhnlich. Zunächst einmal seine Struktur: ohne Rahmen, ebenerdig. Sein Aussehen: sehr weich, mit den neuen Materialien der damaligen Zeit. Er ist vollständig mit einem dicken und robusten Polyesterschaumstoff in 3 verschiedenen Dichten (2 Polyätherschaumstoffe, 1 hochelastischer Polyurethanschaumstoff) gefüllt und mit einem gesteppten und gepolsterten Bezug versehen. Und das war’s!

Zugegeben, der Togo ist überraschend lässig, aber er ist Ausdruck eines französischen und globalen Designs, das immer weniger klassisch und konventionell wird.

Was ist deine Meinung zum Togo?